Deutschlands koloniale Vergangenheit. Paul Pogge und unser rassistisches Erbe

Paul Pogge Denkmal

Jahrzehntelang wurde die koloniale Vergangenheit Deutschlands kaum thematisiert. In Rostock hat die Auseinandersetzung mit den Verbrechen in der Kolonialzeit mit der Diskussion um das Denkmal für den Afrika-(Forschungs)-Reisenden Paul Pogge erst seit kurzem begonnen. Unsere Diskussionsgäste Alexandra Pencov, Tahir Della und Dr. Jonas Kreienbaum waren sich einig, dass es notwendig ist, über koloniale Spuren aufzuklären und sie sichtbar zu machen. Denn das Erbe des Kolonialismus wirkt weiter: in den Köpfen der Menschen, in den Strukturen bspw. der neuen afrikanischen Staaten und in wirtschaftlichen Abhängigkeiten. 

Gespräch mit:

  • Alexandra Pencov, Rostock Postkolonial,
  • Tahir Della, Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V.,
  • Dr. Jonas Kreienbaum, Wiss. Mitarbeiter am Historischen Institut der Universität Rostock

Hier geht es zum Video.